Lic. Iur. Michelangelo Giovannini

Experte im Wasser-, Energie- und Umweltrecht.

Michelangelo Giovannini ist ein erfahrener Anwalt und Experte im Bereich des Wasser-, Energie- und Umweltrechts. Mit umfangreichem Fachwissen und langjähriger Erfahrung unterstützt er Unternehmen und Institutionen bei rechtlichen Angelegenheiten im Zusammenhang mit Wasser, Energie und Umwelt. Sein Ziel ist eine nachhaltige und faire Nutzung der Wasserressourcen.

«Das Wasserrecht in der Schweiz hat eine zentrale Rolle bei der Gewährleistung einer fairen und nachhaltigen Nutzung unserer Wasserressourcen. Es ist unsere Pflicht, die gesetzlichen Bestimmungen und Grundsätze des Wasserrechts zu respektieren und sicherzustellen, dass alle Akteure in gleicher Weise Zugang zu dieser lebenswichtigen Ressource haben.»

Michelangelo Giovannini hat sich auf verschiedene Schwerpunkte spezialisiert, darunter Wasserrecht, Energierecht, Elektrizitätsrecht, Umweltrecht sowie öffentliches Bau- und Planungsrecht. In seiner anwaltlichen Tätigkeit konzentriert er sich auf wasserrechtliche Konzessions- und Projektgenehmigungsverfahren, Strommarktliberalisierung, Versorgungs- und Energielieferverträge sowie Genehmigungsverfahren für elektrische Leitungen. Zudem ist er Experte im Gewässerschutz, Natur- und Heimatschutz sowie der
Fischerei. Michelangelo Giovannini unterstützt seine Mandanten bei Verfahren, die einer Umweltverträglichkeitsprüfung unterliegen, und erarbeitet Entwürfe und Vorlagen in Gesetzgebungsverfahren.

Als Präsident des Rheinverbands und Mitglied des Vorstands des Schweizerischen Wasserwirtschaftsverbandes (SWV) engagiert sich Michelangelo Giovannini aktiv in der Wasser- und Energiebranche. Zudem ist er Mitglied des Bündnerischen Anwaltsverbands und des Schweizerischen Anwaltsverbands.

Michelangelo Giovannini betont die Bedeutung von Fairness im Zusammenhang mit der Nutzung der Wasserressourcen. Er ist der Überzeugung, dass das Wasserrecht in der Schweiz eine zentrale Rolle bei der Gewährleistung einer fairen und nachhaltigen Nutzung der Wasserressourcen spielt. Mit seiner fachlichen Expertise und seinem Engagement unterstützt Michelangelo Giovannini Unternehmen und Institutionen dabei, rechtliche
Herausforderungen zu bewältigen und eine nachhaltige und faire Nutzung der
Wasserressourcen zu gewährleisten. Er setzt sich für einen partizipativen Ansatz ein, bei dem alle relevanten Akteure aktiv in den Entscheidungsprozess einbezogen werden.

«Als Jurist ist es meine Überzeugung, dass die Rechtsgrundsätze der Fairness und Gleichbehandlung im Zusammenhang mit der Wassernutzung unerlässlich sind. Wir müssen sicherstellen, dass Gesetze und Vorschriften transparent sind und allen Beteiligten gleiche Chancen bieten. Die Schweiz hat eine Verantwortung, als Vorbild für einen fairen Umgang mit Wasserressourcen zu dienen und die internationalen Standards für eine gerechte Wassernutzung zu fördern.»